Thymian (Thymus)

Aromatische Pflanze mit würzigem Geschmack und intensiv duftendem ätherischem Öl. Der Thymian ist die Nahrungsquelle, aus denen die Bienen den für seine wohltuenden Wirkungen bekannten griechischen Thymianhonig erzeugen. Der griechischen Mythologie zufolge verwandelten die Götter während des Trojanischen Krieges die Tränen der Schönen Helena in Thymian. Die römischen Soldaten nutzten Thymian als Badezusatz, um ihre Energie zu steigern.

Eigenschaften – Verwendung: Als Kräutertee getrunken, lindert er den Husten und hilft bei Problemen im Mund und bei Magen- und Darmbeschwerden. Er stimuliert das Nervensystem und stärkt die geistige Klarheit. In der Kochkunst nutzt man ihn zur Würzung von Fisch, Fleisch und Saucen.

Zubereitung: Einen Teelöffel in 250 ml heißes Wasser geben. Den Aufguss 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend filtern und mit Honig süßen. Es wird mäßiger Gebrauch empfohlen.

THYME