Salbei (Salvia)

Als eine die Sonne und steinige Böden liebende Pflanze gedeiht der Salbei in Südgriechenland (auf dem Peloponnes und den Inseln). In der Antike wurde er als Allheilmittel verwendet. Schon die berühmten Ärzte der Antike: Hippokrates, Dioskurides und Galenus wussten von seiner therapeutischen Wirkung zu berichten.

Eigenschaften – Verwendung: Als Kräutertee getrunken, regt er die Gedächtnisleistung an. Er besitzt antiseptische Eigenschaften und hilft bei der Behandlung von Entzündungen im Hals- und Rachenbereich sowie bei Erkältungskrankheiten. In der Kochkunst nutzt man ihn zur Würzung von Fleisch, Nudelgerichten, Brühen und Saucen.

Zubereitung: Einen Teelöffel in 250 ml Wasser geben und im Teekessel zum Kochen bringen. Sobald das Wasser zu kochen beginnt, den Teekessel vom Herd nehmen und den Teeaufguss einige Minuten ziehen lassen. Anschließend filtern und warm oder kalt trinken.

SAGE